Aktuell: Termine 2019

Heine tourt im vierten Jahr durch Müllem. Auf zum Frühjahrsstart!

16. Mai – 20:00
17. Mai – 20:00
06. Juni – 20.15
07. Juni – 20.15
15. Juni – 20.30
05. Juli – 20.45
06. Juli – 20.45
12. Juli – 20:45 (entfällt)
13. Juli – 20:45 (entfällt)

Reservierungen und Infos unter: info@babel-koeln.de

Treffpunkt: Wiener Platz an der 2020, Köln-Mülheim

Tagesaktuelle Änderungen werden auf dieser Seite bekanntgegeben.

Die Aufführung dauert ca. 80 Minuten.

Wir spielen auch bei leichtem Regen. Dann empfiehlt sich wetterfeste Kleidung.

 

Werbeanzeigen

Zurück ins Exil…

Wer zur Erinnerung etwas zum Anfassen UND Anschauen und Lesen haben möchte:

Unser Begleitbuch ist da, mit Auszügen in Bild und Text für 6,00 €.
Bestellbar über info@babel-koeln.de

Bildquellen

Illustration: Kerstin Unger
Foto: Sandy Craus
Text: Marco Hasenkopf

aus: Caput VIII – Heine in Müllem, Begleitbuch zur Inszenierung

 

 

Frühjahrsstart 2018

Neue TERMINE – Start im April 2018:

am 13. und 14. April beginnt die neue Saison mit Heine,
Dauer ca. 1,5 Std – Anfangszeiten hängen vom Sonnenstand ab!

Alle Termine:

13. (ausgebucht) & 14. April,  19:30 Uhr
04. & 05. Mai, 20:30 Uhr
25. & 26. Mai, 20:45 Uhr
08. & 09. Juni, 20:45 Uhr

Treffpunkt: Wiener Platz an der 2020, Köln-Mülheim
Eintritt: 17 € / ermäßigt: 12 €

Voranmeldung möglich unter: wordswelcome@koeln.de

Änderungen werden tagesaktuell hier bekanntgegeben!

Schauspiel: Thomas Krutmann, Frederike Bohr / Regie: Andrea Bleikamp / Projektionen & Grafik: Kerstin Unger / Musik: Frank Börgerding & Seb Hinkel & Doro Bohr / Technik: Jan Widmer / Text und Konzeption: Marco Hasenkopf / Organisation und ÖA: Eva-Maria Marx / Produktion: distriktneun

Nominiert – und gewonnen!

Der Kurt-Hackenberg-Preis der Volksbühne ging heute an distriktneun für Caput VIII!

Aus der Laudatio der Jury um Hans-Georg Lützenkirchen:

„Die Koproduktion von distriktneun, wehrtheater und Raketenklub schafft mit geringen aber pointiert eingesetzten Mitteln ein lehrreich-intensives Theatererlebnis im Stadtraum, das den politischen Dichter Heinrich Heine in unerwarteter Aktualität nahebringt. Zugleich erfährt der in Mülheim an vielen Stellen bedürftige öffentliche Raum eine unmittelbare Belebung. Diese findet eine verlorene Würde des Ortes und weitet das politische Bewusstsein für eine identitätsstiftende Stadtentwicklung.“

Zur vollständigen Laudatio:
http://volksbuehne.de/volksbuehne/kurt-hackenberg-preis/2017-2/

 

_DSC9572
(c) Sandy Craus
_DSC9578
(c) Sandy Craus

 

_DSC9582
(c) Sandy Craus

http://volksbuehne.de/volksbuehne/kurt-hackenberg-preis/2017-2/

distriktneun

…hat jetzt als Zentrale ein eigenes (Internet-)Zuhause: https://distriktneun.wordpress.com/

Aktuell: Produktion eines fiktiven Textes im Interkulturellen Autorencamp mit der aus dem Iran stammenden Lyrikerin Pegah Ahmadi, der Autorin und Regieassistentin Katalin Naszály, der freien literarische Forscherin Elena Mikkilä und dem Drehbuch- und Thrillerautor Marco Hasenkopf.

Am 29.11.17 ab 20 Uhr in der Alten Feuerwache, Melchiorstraße 3, 50670 Köln und

am 30.11.17 ab 20 Uhr im Kulturbunker Köln Mülheim, Berliner Str. 20, 51063 Köln

lesen die AutorInnen ihre Ergebnisse!

Eintritt: 6 Euro

Heine in der Presse

Im Magazin Rheintime über Radio Köln am 21.09.2017 – 19:04
von Christina Löw

Im Kölner Stadt-Anzeiger, am 05.09.17, von Helmut Frangenberg:
Heine im Kölner Stadt-Anzeiger – vollständiger Artikel

In der Kölnischen Rundschau vom 25. Juli 2017, von Robert Cherkowski:
Heine in der Kölnischen Rundschau – vollständiger Artikel

Als Tagestipp DAS BESTE AUS DER STADT im EXPRESS am 31.08.2017.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑